Muster kurzbriefe

Highlights Highlights sind optional, aber sehr gefördert für diese Zeitschrift, da sie die Auffindbarkeit Ihres Artikels über Suchmaschinen erhöhen. Sie bestehen aus einer kurzen Sammlung von Aufzählungspunkten, die die neuen Ergebnisse Ihrer Forschung erfassen, sowie aus neuen Methoden, die während der Studie verwendet wurden (falls vorhanden). Bitte werfen Sie einen Blick auf die Beispiele hier: Beispiel Highlights. Mustererkennungsschreiben zielen auf eine rasche Veröffentlichung prägnanter Artikel mit breitem Interesse an der Mustererkennung ab. Zu den Themenbereichen gehören alle aktuellen Interessensgebiete, die von den Technischen Ausschüssen der International Association of Pattern Recognition vertreten werden, und andere sich entwickelnde Themen, die… Pattern Recognition Letters hat nicht nur bahnbrechende Forschungsarbeiten zeitnah durch Kurzbriefe erfasst, sondern auch eine neue Kategorie von Papiereinreichungen von Von IAPR Fellows verfassten Umfragebeiträgen gestartet. Diese Arbeiten sollen allgemeine Trends in wichtigen Forschungsbereichen von breitem Interesse erfassen und Anleitungen zu zukünftigen Forschungsrichtungen geben. Sie gehen wesentlich über eine literaturbezogene Rezension hinaus. Sie sollen Meilenposten entlang eines Forschungsthemas sein, das das Ende einer Periode und den Beginn einer neuen markiert. Diese Papiere müssen die Längenbeschränkung nicht einhalten. Der Überprüfungsprozess bestimmt die Angemessenheit der Länge. Ein Rechtschreibmuster kann also unterschiedliche Sounds darstellen, daher ist es wichtig, dass Menschen dieses Muster in verschiedenen Wörtern ausprobieren.

Referenz-Management-Software Most Elsevier Zeitschriften haben ihre Referenzvorlage in vielen der beliebtesten Referenz-Management-Software-Produkte zur Verfügung. Dazu gehören alle Produkte, die Citation Style Language-Stile unterstützen, z. B. Mendeley. Mithilfe von Zitations-Plug-Ins aus diesen Produkten müssen Autoren bei der Erstellung ihres Artikels nur die entsprechende Journalvorlage auswählen, nach der Zitate und Bibliographien automatisch im Format des Journals formatiert werden. Wenn für dieses Journal noch keine Vorlage verfügbar ist, folgen Sie bitte dem Format der Beispielreferenzen und Zitate, wie in diesem Handbuch gezeigt. Wenn Sie Referenzverwaltungssoftware verwenden, stellen Sie bitte sicher, dass Sie alle Feldfunktionen entfernen, bevor Sie das elektronische Manuskript einreichen. Weitere Informationen zum Entfernen von Feldfunktionen aus verschiedenen Referenzverwaltungssoftware. Benutzer von Mendeley Desktop können den Referenzstil für dieses Journal ganz einfach installieren, indem Sie auf den folgenden Link klicken:open.mendeley.com/use-citation-style/pattern-recognition-lettersWenn Sie Ihr Manuskript vorbereiten, können Sie diesen Stil mit den Mendeley-Plug-Ins für Microsoft Word oder LibreOffice auswählen.

Schlussfolgerungen Die wichtigsten Schlussfolgerungen der Studie können in einem kurzen Abschnitt « Schlussfolgerungen » dargelegt werden, der allein stehen oder einen Unterabschnitt eines Abschnitts « Diskussion oder Ergebnisse und Diskussion » bilden kann. Eine Aktivität im Passen von Groß- und Kleinbuchstaben, um Paare zu bilden. Ein Buchstabenmuster wie « ow » kann in verschiedenen Wörtern anders klingen. Wie in « Slow down », wo es wie `oh` klingt. In den an Mustererkennungsschreiben eingereichten Beiträgen sollten ein technischer oder algorithmischer Beitrag zu einem oder mehreren der in der Klassifizierungsliste aufgeführten Themen geleistet werden. Die reine Anwendung bekannter Mustererkennungsalgorithmen auf einen Anwendungsbereich wäre für dieses Journal nicht möglich. Eine Einführung in das Erkennen gängiger Buchstabenmuster. • Statistische, strukturelle, syntaktische Mustererkennung;• Neuronale Netzwerke, Maschinelles Lernen, Data Mining;• Diskrete Geometrie, algebraische, graphbasierte Techniken zur Mustererkennung;• Signalanalyse, Bildkodierung und -verarbeitung, Form- und Texturanalyse;• Computervision, Robotik, Fernerkundung;• Dokumentenverarbeitung, Text- und Grafikerkennung, digitale Bibliotheken;• Spracherkennung, Musikanalyse, Multimediasysteme;• Natürliche Sprachanalyse, Informationsabruf;• Biometrie, biomedizinische Musteranalyse und Informationssysteme;•

Ce contenu a été publié dans Non classé par admin. Mettez-le en favori avec son permalien.